Referenzen

Erfolgreiche Projekte erfordern harte Arbeit (und manchmal schmutzige Hände)

Unsere Arbeit

Unsere Begeisterung ist die Zukunft

Im Zentrum unserer Arbeit stehen kundenzentrierte Lösungen. Dabei leiten uns Wissen uns Erfahrung in der Kooperation mit unseren Kunden aus der Industrie. Es gibt für uns keine geographischen oder unternehmerischen Grenzen – jeder Kunde ist wichtig für uns

Wir scheuen uns nicht, den aktuellen Stand zu hinterfragen und freuen uns auf komplexe Aufgaben. Durch die Einnahme unterschiedlicher Betrachtungsperspektiven eröffnen wir neue Lösungsansätze für unsere Kunden. Fordern Sie uns heraus und lassen Sie uns gemeinsam nachhaltige und zukunftsorientiere Lösungen erarbeiten. Lassen Sie uns unsere Begeisterung für die erzeugende Industrie mit Ihnen teilen, so wie wir es in unseren nachstehenden Projekten getan haben …

 

Gesamtheitliches Assistentsystem für eine Gießerei

Software | Digitalisierung des Schmelz- & Gießbetriebs

Unsere Softwarelösung für diesen Kunden basiert auf einem ganzheitlichen, modularen und erweiterbaren Konzept. Die Kommunikation mit Level 1 (Maschinendatenerfassung) erfolgt auf der untersten Ebene. Aufbauend auf diese Prozessdaten, berechnen die metallurgischen Modelle den aktuellen Status, sowie die Sollwerte für eine optimale Steuerung der jeweiligen Prozesse der Schmelzanlagen (EAF und IF) und Sekundärmetallurgie (AOD). Dem Bedienpersonal werden vordefinierte Behandlungsrezepte (Verfahrensanweisungen) angezeigt, um die Standardisierung der Produktion sicherzustellen. Grafische Benutzeroberflächen (Software-Cockpits) in den Kontrollräumen und robuste Bedienterminals direkt im Produktionsbereich ermöglichen die Interaktion mit dem Bediener. Aufbauend auf Kundenaufträgen, ermöglicht das Modul Produktionsplanung & -vorbereitung die Generierung von Fertigungsaufträgen, sowie die manuelle Erstellung einer Reihenfolgeplanung innerhalb eines definierten Planungszeitraums. Darüber hinaus ist das Modul der Einsatzoptimierung nahtlos in die Software integriert, um den kostenoptimierten Einsatzmix, basierend auf der aktuellen Einsatzstoffverfügbarkeit im Lager des Werks, zu berechnen. Alle erforderlichen, vordefinierten Daten zum Produkt, sowie alle zur Herstellung der Produkte erforderlichen Informationen (Herstellungsverfahren: Rezepte und Produktionsworkflows) werden im Modul Stammdatenverwaltung erstellt und verwaltet. Die Erstellung und Verwaltung aller Informationen der benötigten Ressourcen (Einsatzstoffe und Betriebsmittel) wird durch die speziellen Module des Ressourcenmanagements ermöglicht. Darüber hinaus werden alle Grundfunktionen der Material- und Lagerverwaltung einschließlich der Bestandsverwaltung bereitgestellt. Das Berichtsmodul bietet einen chargenspezifischen Überblick über alle relevanten Prozessdaten, Probenanalysen, Verbrauchsdaten und Kennzahlen für alle durchgeführten Behandlungsschritte. Der Produktbericht bietet einen Überblick über die hergestellten Produkte einschließlich aller produktrelevanten Kennzahlen.

qoncept ist der Komplettlieferant in diesem Projekt, der die gesamte Softwarelösung, einschließlich Inbetriebnahme und erforderlicher Hardware (qonsole Bedienterminals) liefert.

 

Transparenz und Workflow Optimierung

Requirements Engineering | Software für eine Bearbeitungslinie

Die Motivation für dieses Projekt wurde wie folgt definiert: Mit Hilfe einer kundenspezifischen Softwarelösung soll das Know-how standardisiert und optimiert, die Produktverfolgung sichergestellt und eine effiziente Produktion erreicht werden. Gemeinsam mit dem Kunden wurden die Anforderungen an eine Softwarelösung erarbeitet, die die gesamte Produktion verfolgt, überwacht und steuert. Darüber hinaus wurden Funktionalitäten definiert, mit denen die Produktion optimiert werden kann. Die Softwarelösung, die auf allgemeine Bedingungen optimal abgestimmt wurde, sollte Antworten auf folgende, betrieblich relevante Fragen liefern:

  • Wie kann die Produktion gesteigert werden, während die erforderliche Qualität zu geringeren Kosten erhalten bleibt?
  • Wie kann die Verfügbarkeit der Anlagen erhöht und deren Nutzungsdauer optimiert werden?
  • Wie kann die Anlagenleistung verbessert werden?
  • Wie können Wartungs- und Betriebskosten gesenkt werden?
  • Wie kann die operative Agilität verbessert werden?
  • Wie kann die Einhaltung von Lieferterminen verbessert werden?

Ein weiteres Ziel der Requirements Engineering-Phase war es, einen ganzheitlichen Überblick aller Prozesse zu definieren, wobei alle relevanten Daten aus verschiedenen Quellen integriert werden mussten.

 

Verbesserung der Produktivität des Schmelzbetriebs

Consulting | Diagnostische Fact-Finding Studie

Das Stahlwerk dieses Kunden befindet sich in einem historischen Gebiet der Stahlproduktion in Europa. Ziel der Fact-Finding Studie, mit einem einwöchigen Vor-Ort-Aufenthalt 4 unserer Experten, war es, die derzeitige Leistung des Schmelzbetriebs zu analysieren, sowie Empfehlungen für Verbesserungsmaßnahmen zu geben, um die Produktivität des Schmelzbetriebs bei gleicher oder besserer Qualität und gleicher Anzahl an jährlichen Bruttoproduktionsstunden, erheblich zu verbessern. Folgende vier Bereiche wurden in diesem Projekt abgedeckt:

  • Metallurgische Produktionstechnologie Schmelzbetrieb
  • Produktionstechnologie Strangguss
  • Zustand und Design des Schmelzbetriebs
  • Logistik des Schmelzbetriebs
 

Stabilisierung und Verbesserung des Equipments & der Technologie

Consulting | Technologische Analyse

Der in Norditalien ansässige Kunde produziert Bleche, geschmiedetes und gewalztes Vormaterial, sowie geschmiedete Blöcke mit einer maximalen Jahreskapazität von 500.000 t. qoncept unterstützte diesen Kunden durch Beratungsleistungen des Stahlwerks in Bezug auf:

  • Stabilisierung und Verbesserung der momentanen Produktion
  • Erforderliche Verbesserungen in Bezug auf Equipment und Technologie.

Um die aktuelle Situation untersuchen und erste Empfehlungen für zukünftige Verbesserungen der Produktion abgeben zu können, umfassten die technologischen Beratungsleistungen das vorhandene Equipment des Schmelzbetriebs. In der Beratungsphase wurden folgende Themen behandelt:

  • Untersuchung der einzelnen Anlagen, um Engpässe bzw. Mängel festzustellen
  • Analyse der vorhandenen Technologie
  • Empfehlung für Produkte und Stahlmarken
 

Digitalisierung des Schmelz- und Gießbereichs

Consulting | Zukunftsorientierte, digitale Lösung

Dieser österreichische Kunde ist ein global aktiver und zuverlässiger Lieferant hochwertiger Gussteile für anspruchsvolle Anforderungen. Gemeinsam mit dem Kunden wurde eine technische Spezifikation für eine Softwarelösung erstellt, die die Lücke zwischen Anlagenautomatisierung (Level 1) und ERP-System (Level 4) schließt, um die metallurgischen Prozesse, sowie alle Prozesse in Bezug auf Daten und Materialfluss, zu verfolgen, steuern und optimieren. Folgende erforderliche Funktionen und Module wurden ausführlich beschrieben:

  • Administration und Verwaltung von Stahlmarken, Einsatzstoffen, Betriebsmitteln, Verfahrensanweisungen und Produktionsworkflows
  • Auftragsverwaltung und Reihenfolgeplanung
  • Produktionsvorbereitung inkl. Einsatzoptimierung und Korb-Konfiguration
  • Bedienerführung, Prozesssteuerung und Optimierung der Schmelzeinheiten

Zusätzlich zur technischen Spezifikation, wurde ein Ausschreibungsdokument bereitgestellt, in welchem Inhalt und Struktur der einzureichenden Angebote potenzieller Lieferanten ausführlich beschrieben wurden.

 

Software zur Verfolgung des Produktlebenszyklus

Software Engineering | Konzeptionelles Software Design

Aufbauend auf mehreren Workshops, wurde gemeinsam mit dem Kunden eine innovative Softwareplattform entwickelt, die die Prozesstransparenz und Optimierung der Produktqualität aller Produkte über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg unterstützt. Die Softwareplattform wurde in Verbindung mit Smart Devices entwickelt, um den Weg eines Produkts vom Lager des Herstellers über den Versand bis hin zur Verarbeitung beim Endkunden zu dokumentieren. Die folgenden Vorteile standen im Mittelpunkt des Requirements Engineering sowie des Lösungsdesigns:

  • Optimierung der Produktqualität durch enge Zusammenarbeit mit dem Endkunden
  • Transparentes und verbessertes Beschwerdemanagement
  • Nachfragemanagement für Just-in-Time-Lieferungen
  • Vollständige (digitale) Verfolgung des Produktlebenszyklus

Der Lieferumfang dieses Projekts umfasste die dokumentierten Ergebnisse des Requirements Engineering sowie interaktive Mock-ups einer möglichen Softwarelösung.

 

Prozessoptimierung durch intelligente Softwarelösungen

Software Engineering | Konzeptionelles Software Design für die Stahlerzeugung

Gemeinsam mit unseren Kunden aus der Edelstahlproduktion setzen wir neue Maßstäbe in puncto digitaler Transformation der Stahlerzeugung. Unser schrittweises Verfahren umfasste eine Bewertung des aktuellen Automatisierungsgrads, die Ausarbeitung einer Vision sowie die Entwicklung von Lösungen.

Die entwickelte Lösung stellt ein auf Produktionsdaten zentriertes Fertigungsinformationssystem dar, das einerseits die metallurgischen Prozesse verwaltet und andererseits Echtzeitinformationen liefert, um eine kontinuierliche Verbesserung der Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette (vom Schrottplatz bis zur Freigabe der hergestellten Produkte) ermöglicht.

 

Prozessoptimierung für die Zement- und Mineralienindustrie

Consulting | Projektmanagement und Beratungstätigkeiten

Wir stellen spezifische Beratungsleistungen für die Produktion- und Prozessoptimierung eines global agierenden Akteurs der Zement- und Mineralienindustrie zur Verfügung. Darüber hinaus arbeiten wir mit dem Kunden gemeinsam daran, Konzepte zu entwickeln, die in Zeiten der digitalen Transformation neue Geschäftsmöglichkeiten in dieser sehr konventionellen Branche ermöglichen.

 

Umstellung auf ein neues Prozessleitsystem

Consulting | Requirements Engineering samt technischer Spezifikation

In der Metallindustrie sind Brown-Field-Projekte (der Ersatz bestehender Produktionssysteme) häufig die komplexesten Projekte, da laufende Produktionsprozesse während des Software-Upgrades kontinuierlich weiterunterstützt werden müssen. Die Tatsache, dass wir einen globalen Anlagenbauer mit unserer Expertise in zwei Projekten großer Stahlhersteller unterstützen können, bestätigt unseren Ansatz. Gemeinsam mit den Endkunden, von denen einer ein LD-Stahlwerk und der andere einen Lichtbogenofen betreibt, bewerten wir den aktuellen Status und entwickeln Lösungen für einen reibungslosen Übergang zu einem neuen Prozesssteuerungssystem.

 

Software Engineering für ein neues Stahlwerk

Consulting | Software Engineering und metallurgische Beratung

In diesem Projekt unterstützen wir einen globalen Anlagenbauer mit unseren Software-Engineering-Dienstleistungen bei der Konzeption eines neuen Softwaresystems für ein neues Stahlwerk zur Herstellung von Edel- und Spezialstählen, sowie Speziallegierungen. Aufgrund der komplexen metallurgischen Anforderungen, samt neuer Prozessrouten, wird unser metallurgisches Know-how in diesem Projekt hoch geschätzt.

Let's celebrate achievements together